SERVIZIO METEOMONT
Montagne innevate con il logo degli enti che collaborano al Servizio Meteomont
NATIONALER DIENST FÜR SCHNEE- UND LAWINENVORHERSAGE
italienisch franzsisch deutsch englisch spagnolo russisch
   
MenuT
Wer wir sind
   Carabinieri
Partners
   Italienischer Wetterdienst (AM)
   Centro Valanghe di Arabba - Arpa Veneto
   Arpa Emilia Romagna
   Alpine Kommandotruppe (CTA)
   Regione Marche
   Regione Lazio
   Regione Abruzzo
Organisationen
   Meteomont - Service des Carabinieri
Service
   Überblick Lawinengefahr
   Schnee - und Lawinenbericht
   Manuelle Wetterwarte
   Automatische Wetterwarten
   Wettervorhersage
   Lawine Karte
   Aktuelle Schneefalle
   Beobachtungen in groer Hhe
   Historisches Archiv
   Schneeprofil
   Rechnungslegungen Wetterbericht
   Schneekarten
Aktivitten
   Ausbildung der Mitarbeiter
Meteomontinformiert
   Anleitung Lawinenlagebericht Meteomont
   Gefahrenstufen
   Ntzliche Tipps
   Zwlfeck des Skifahrers
La montagna in sicurezza
  sei in Home > Meteomontinformiert > Zwölfeck des Skifahrers

Zwölfeck des Skifahrers

 

Vor jeder Freeride-Aktion holen Sie den aktuellen Lawinenbericht ein und informieren Sie sich , wo der Schnee am besten ist. Halten Sie an die Regeln über Sicherheit der Wintersportler und Skifahrer Gesetz Nr 363 von 24. Dezember 2003 .

 
 


il decalogo dello sciatore

Um sicheren Spaß auf Skipisten zu haben


1. RÜCKSICHTNAHME AUF DIE ANDEREN SKIFAHRER -
Jeder Skifahrer muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.
2. BEHERRSCHUNG DER GESCHWINDIGKEIT UND DER FAHRWEISE -
Jeder Skifahrer muss auf Sicht fahren. Er muss seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können, den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen..
3. WAHL DER FAHRSPUR -
Der von hinten kommende Skifahrer muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm fahrende Skifahrer nicht gefährdet
 


foto di un paesaggio invernale
4. ÜBERHOLEN -
Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder von links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt
5. EINFAHREN UND ANFAHREN -
Jeder Skifahrer, der in eine Skiabfahrt einfahren oder nach einem Halt wieder anfahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.
6. ANHALTEN -
Jeder Skifahrer muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen.


foto di un paesaggio invernale

7. AUFSTIEG UND ABSTIEG -
Ein Skifahrer, der aufsteigt oder zu Fuss absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen.
8. BEACHTEN DER ZEICHEN -
Jeder Skifahrer muss die Markierung und die Signalisation beachten.
9. HILFELEISTUNG -
Bei Unfällen ist jeder Skifahrer zur Hilfeleistung verpflichtet.
10. AUSWEISPFLICHT -
Jeder Skifahrer, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.
11. PLATZ AM PISTENRAND -
Jeder Skifahrer sollte nicht am Pistenrand fahren, damit man immer genug Platz für eventuelles Überholen hat.
12. RICHTUNGSWECHSEL -
Man sollte auf die Richtungswechsel achten, die zwischen Snowboard, Telemark oder Carvingentstehen und sehr unterschiedlich sind.