Montagne innevate con il logo degli enti che collaborano al Servizio Meteomont
NATIONALER DIENST FÜR SCHNEE UND LAWINENVORHERSAGE italienisch französisch deutsch englisch spagnolo russisch
   
MenuT
Wer wir sind
   Carabinieri
Partners
   Italienischer Wetterdienst (AM)
   Centro Valanghe di Arabba - Arpa Veneto
   Arpa Emilia Romagna
   Alpine Kommandotruppe (CTA)
   Regione Marche
   Regione Lazio
   Regione Abruzzo
Organisationen
   Meteomont - Service des Carabinieri
Service
   Überblick Lawinengefahr
   Schnee - und Lawinenbericht
   Manuelle Wetterwarte
   Automatische Wetterwarten
   Wettervorhersage
   Lawine Karte
   Aktuelle Schneefalle
   Beobachtungen in großer Höhe
   Historisches Archiv
   Schneeprofil
   Rechnungslegungen Wetterbericht
Aktivitäten
   Ausbildung der Mitarbeiter
Meteomontinformiert
   Anleitung Lawinenlagebericht Meteomont
   Typische Lawinenprobleme
   Gefahrenstufen
   Lawinenunfälle
   Dokumentations EAWS
   Dokumentations ISSW
   Nützliche Tipps
   Zwölfeck des Skifahrers
La montagna in sicurezza
  Startseite > Service > Der Kataster und die Kartographie der Lawinen

Prävention durch den Meteomont Carabinieri

 
 
  Der METEOMONT CARABINIERI-Dienst erfüllt die vom Staatsgesetz ihm gegebene Aufgabe, die Schneedecke und die Lawinengefahr mittels Beobachtung, Vorhersage und Vorbeugung für die allgemeine Sicherheit zu überwachen. Die Vorbeugungsaktivitäten werden durch Sammlung historischer Daten und Informationen gewährleistet, diese werden allen Behörden zur Verfügung gestellt, die an Forschung und Vorbeugung sowie der Bewältigung von Notfallen beteiligt sind. Insbesondere durch die kontinuierliche Aktualisierung der Nivometeorologischen Datenbank, des historischen Lawinenkatasters und der historischen Lawinenkartographie.
Im Falle eines Lawinenereignisses führen die Mitarbeiter der örtlich zuständigen Abteilung eine Vor-Ort-Inspektion durch, und verfassen dann einen vollständigen Bericht über den Vorfall welcher angemessene fotografische und kartografische Dokumentation beinhaltet. Dabei wird ein extra für solche Ermittlungen vorbereitetes Formular verwendet welches dann im Informationssystem eingefügt wird.
Eine weitere wichtige historische Forschung im Schnee- und Lawinenbereich ist die Analyse der Lawinenabwehrwerke in Italien, die 1966 eingeleitet wurde um die Aktivitäten der Schnee- und Lawinenarbeitsgruppe der Stiftung für Bergprobleme im Alpenraum zu unterstützen.
  valanga in un canalone
 
 
 

LAWINENKARTE


Die vom Lawinenwarndienst erhaltenen Informationen (Lawinenereignisse) sind auch die Grundlage für die Ausarbeitung und Aktualisierung der historischen Lawinenlandkarte.

 
  carta monografica delle valanghe
  Die Lawinenlandkarte besteht aus einer Kartographie von Lawinengebieten, die von historischen Ereignissen der letzten 60 Jahre durchzogen wurden. Sie ist ein nützliches Instrument welches den lokalen Behörden zur Verfügung gestellt wird.
Ziel der historischen Lawinenlandkarte ist es, auf amtliche topographische Karten des Italienischen Geographischen Militärinstitutes im Maßstab 1: 25.000, alle durch direkte Aufnahmen des Carabinieri Lawinenwarndienstes, durch Forschungsaktivitäten, durch Archivsrecherchen oder durch jede andere Wahrnehmungsquelle bekannte und anerkannte Lawinenstandorten zu notieren.

 
  In der historischen Lawinenlandkarte sind nur die durch eingegangene Berichten und durchgeführte Untersuchungen bekannte und anerkannte Lawinenstandorte beschrieben, daher kann es vorkommen, dass Lawinengebiete mangels Informationen und statistischer Daten, insbesondere in wenig besuchten Gebieten, nicht vorhanden sind.
Eine außergewöhnliche Lawine könnte möglicherweise auch die in der Karte angegebenen Grenzen überschreiten, andererseits wäre es möglich, dass ein bestimmter, jetzt abgegrenzter Bereich, nach der Realisierung von Schutzmaßnahmen, in Zukunft ungefährlich werden könnte.
Lawinen sind mit Wetter und Schneebedingungen verbunden, die in Raum und Zeit veränderlich sind. Die Lawinenkarte bildet daher nicht eine Vorhersage oder Bewertung möglicher Lawinenereignisse, sondern eine nützliche analytische Grundlage für Planungsaktivitäten und Gebietsleitung.